Sonntag, 13. November 2011

Weise ist der , der von jedem Menschen lernen kann.

Vielleicht , ist es das was wir wollen.
Enttäuscht werden , um immer wieder aufzustehen.
Wie ist das , wenn man allen Grund hat , glücklich zu sein? Und doch , dieses , dieses eine Gefühl , nicht zulassen kann?
Weil man sich selbst , doch derbst verarscht hat . Nicht gemerkt hat , dass man eigentlich nur will , dass einen jemand wertschätzt.Nun , vielleicht  mehr als nur dieses "wertschätzen" .vielleicht , will man geliebt werden. Und doch , von nur dieser einen Person. Und , vielleicht , tut man Dinge , von denen , ja , von denen man später garnicht mehr weiß , warum. Und vielleicht , fragt sich genau diese , eine , Person , gerade jetzt , wie es überhaupt so weit kommen konnte.
Wie man solche , doch schwerwiegenden Dinge , nicht merken kann . Und vielleicht  ist eine andere Person , genau deshalb , eigentlich.Grundlos glücklich.
Vielleicht , macht man Fehler , einfach , indem man , indem man nie was sagt. Nie sagt , was man eigentlich will. Nicht lang genug kämpft , weil man -schlicht und einfach- nicht mehr kann., nicht lang genug , für dieses eine Ziel.
Weil einem , ja , ganz andere Menschen sagen , was man von dieser , einen , Person , hören will.
Nicht versteht , was der Grund dafür ist , dass alle dass sehen , und selber finden , was nur ihm zuteil werden sollte,
man Sachen tut , aus purer Verzweiflung , nur , um dir eine reinzuwürgen.

______________________________________________________

'Gier Macht Krieg'
Thema der ökumenischen Friedensdekade.
Gier.
Nach was?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen