Donnerstag, 17. November 2011

Das Wort 'Problem' ist subjektiv.

Ganz ehrlich. Wie oft , muss man es euch sagen  , schreiben , zeigen , oder spüren lassen? Ritzen ist nicht kuhl verdammt.
Und wisst ihr was?
es ist auch hochgradig sinnlos.
Ich verstehe , das wir alle Probleme haben.
Die Frage ist nur , wie wir damit umgehen.
Vielleicht  , sind  unsere Mitmenschen der Grund.Weibliche , wie männliche.
Und dann , vielleicht  , sollte man sich dann bewusst machen , dass man auch nur ein Mensch ist. Man macht Fehler  , und das ist okay.
Allerdings , vielleicht sollte man sich , und anderen eingestehen , wenn man mal was verbockt hat. Denn , das haben wir alle  , dann und wann. Und  würden wir uns dann nicht auch wünschen , das alle ganz locker damit umgehen?
Und doch , ohne sich hermschubsen zu lassen. Denn , Leute , die ihre Mitmenschen , runtermachen , oder anschnautzen , sind  , ganz einfach.
Armselig.
Und grade , wenn man merkt , das einen jemand  , nicht mag , obwohl man ihm nie was getan hat , oder , er einfach total nachtragend ist. Sollte man da nicht , gerade , drüberstehen?
Demenigen die hand reichen , und denken:
"Tja Arschloch. Ich hab Anstand , und Würde. Und du auch. Also lass den scheiß.Und verdammt nochmal.Lass dich knuddeln."
Nur , das ist nichtmal annähernd so leicht , wie es vielleicht klingt.
Denn  einem Menschen , vor dem man , ja , vielleicht auch , angst hat , beziehungsweise , vor seinen kommentaren , oder  , einfach vor dem , was er so rausschmeißt , kann man nichtso mir-nichts-dir-nichts die Hand reichen.
Und auch noch so , das es authentisch kommt.

________________________________

Aber , wir sind doch alle , ein bisschen perfekt  , oder?
Vielleicht , erinnert man sich , an Worte , die man mal gesagt hat.
Und derjenige , für den sie bestimmt waren , vergisst die niemehr.
Das sind  , glaube ich , nie so sachen wie : "Ich liebe dich." oder so.
Nein , nein viel kleiner. Für die meisten , warscheinlich auch , unbedeutsamer, so kleine Dinge , die einen und das eigene Selbstwertgefühl  , unheimlich  , aufbauen.
Und doch , sagen wir so kleine Dinge , wie : " Du kannst das. Ich glaub an dich." , viel zu selten , weil wir , viel zu sehr , damit beschäftigt sind , uns selbst zu bemitleiden , zu stärken , aufzubauen.


Und  , 
wäre es nicht viel schöner , das würden andere mit uns machen.?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen